Cardio & Strength Week 1

ko_1Die erste Woche hielt was Freeletics verspricht. Am Anfang sollte man sich besser nicht um die Zeiten kümmern. So bald man auf die Zeit schaut und gleichzeitig die Kraft nachlässt, werden die Übungen einfach nur unsauber und das Verletzungsrisiko ist extrem erhöht. Zum Glück konnte ich mich auf die Übungen konzentrieren und die Zeit Zeit sein lassen.

Ich hoffe es zahlt sich später aus. Venus habe ich in herausragenden 47:15 absolviert ‘Ironie aus’ absolviert. Stolz wie Oskar denn wenn ich normalerweise Liegestütze mache höre ich auf wenn ich nicht mehr kann. Der Stern ist zwar weit entfernt, aber der Weg ist ja bekanntlich das Ziel. Der Tag danach ließ böses erahnen, aber nicht dass was zwei Tage danach aufgetreten ist. Die Brust hat geschmerzt wie noch nie – ein absolut gutes Gefühl, aber das nächste Workout muss ja. Aphrodite wurde daher mit 56:13 abgefertigt. Sehr bitter, da meine Bestzeit vom ersten Anlauf FL mit 38:00 Minuten zu buche stand. Aber ok, ich habe den Stern und auf meine Gesundheit geachtet – Pulsieren an der Halsschlagader gesund, naja… Bereits zwei Tage danach habe ich mir die Dione Übungen durchgelesen und gedacht – No Prob! Durchgezogen hab ich sie in einer außerirdischen Zeit von 01:16 Stunden. Da ich mich so über die Zeit geärgert habe, habe ich noch ein Squat Max eingelegt um den Abend in Ruhe ausklingen zu lassen (144*). Die Burpees Max hab ich auch noch zwischendurch gemacht, waren ganze 38* Burpees. Ich bemerke, dass mich die paar Monate Verletzungspause und Partytime extrem weit zurückgeworfen hat. What else die Woche 1 ist abgearbeitet und ich bin zufrieden.
Morgen geht es gleich weiter mit dem Klassiker Artemis. I gfrei mi! Auf geht’s !!! No excuses

(1771)

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *